Zum Inhalt springen
Zukunftstag im Niedersächsischen Landtag

25. April 2013: Zukunftstag im Niedersächsischen Landtag

Zwei Schülerinnen und ein Schüler von der IGS Kronsberg waren auf Einladung von Doris Schröder-Köpf mit dabei beim Zukunftstag des Niedersächsischen Landtages am 25. April.

Lavinia, Lena und Jasper von der Integrierten Gesamtschule am Kronsberg besuchten im Rahmen des Zukunftstages die sozialdemokratische Fraktion im Niedersächsischen Landtag. Zusammen mit rund 120 weiteren Mädchen und Jungen nahmen sie am Planspiel „Arbeit des Landtages“ teil.
Zukunftstag im Niedersächsischen Landtag

Engagiert debattierten sie in verschiedenen Fraktionen über Themen, die ihnen wichtig waren, etwa die Abschaffung des Turboabiturs, ökologische Landwirtschaft, Energiewende und eine Mobilitätskarte für Schülerinnen und Schüler.

Jasper wurde von der Fraktion „U21“ zum Vorsitzenden gewählt und durfte in dieser Funktion den Entschließungsantrag „Endlich wieder besser lernen – zurück zu G9!“ einbringen.

Gemeinsam mit Lavinia und Lena war Jasper einer Einladung der Abgeordneten Doris Schröder-Köpf nachgekommen und nun begeistert im Landtag unterwegs. Ob sie sich vorstellen könnten, den Weg in die Politik einzuschlagen, verrieten sie nicht.

Doris Schröder-Köpf würde dies sehr begrüßen: „Ich finde es sehr wichtig, dass sich junge Menschen für die Arbeit in der Politik interessieren. Das gilt im Besonderen für Mädchen, da der politische Betrieb immer noch weitgehend eine Männerdomäne ist“, erklärte die Landtagsabgeordnete.

Zukunftstag im Niedersächsischen Landtag

Copyright: SPD-Landtagsfraktion

Vorherige Meldung: "Chancengleichheit leben" | Doris Schröder-Köpf beim Niedersächsischen Integrationsrat

Nächste Meldung: Ausbau der Ganztagsschulen begrüßt

Alle Meldungen