Zum Inhalt springen
ÖPNV Hannover Foto: Wahlkreisbüro | Yvonne Dannull

29. Januar 2021: ÖPNV-Förderprogramm 2021: Land stärkt öffentlichen Personennahverkehr in ganz Niedersachsen

Die SPD-geführte Landesregierung hat angekündigt, im Jahr 2021 Fördermittel in Höhe von insgesamt 157 Millionen Euro für Investitionen in den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bereitzustellen.
Doris Schröder-Köpf Foto: Daniel Biskup

Dies ist ein gutes Signal, welches die SPD-geführte Landesregierung sendet. Der Ausbau des ÖPNV genießt in Niedersachsen weiterhin und seit Jahren hohe Priorität. Mit einer Rekordsumme von rund 157 Millionen Euro fördert das Land Niedersachsen in diesem Jahr insgesamt 324 Projekte für einen besseren ÖPNV. Insgesamt werden damit 319 Millionen Euro in ganz Niedersachsen in den ÖPNV investiert. Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist es unser Ziel, die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land zu verbessern, sei es im ländlichen Raum oder in den Großstädten.


Mein Wahlkreis profitiert im Rahmen des Programms von der Förderzusage ganz konkret für die folgenden Projekte:

- ÖPNV-Flächenprogramm -

  • Stadtbahnstrecke D-Süd: Grunderneuerung Abzweig Freundallee/HBA
    mit einer Landesförderung in Höhe von voraussichtlich 491.570 €
  • Barrierefreier Ausbau der Bushaltestelle "Altenbekener Damm"
    mit einem Landeszuschuss von voraussichtlich 103.042 €


Des Wei­te­ren erhielt Hannover (Region) ebenfalls eine Förderzusage für die Projekte:

- ÖPNV-Flächenprogramm -

  • Stadtbahnstrecke B-Nord: Hochbahnsteige Wiesenau,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 2.500.000 €
  • Stadtbahnstrecke B-Nord: Hochbahnsteig Alter Flughafen,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 2.400.000 €
  • Stadtbahnstrecke C-West: Grunderneuerung Gleisanlagen Bogen Jädekamp,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 712.045 €
  • Stadtbahnstrecke A-Nord: Grunderneuerung Gleichrichterwerk (GLW) "Vier Grenzen" und Zusammenhangsmaßnahmen,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 622.875 €
  • Grunderneuerung von Fahrtreppen 2021,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 750.566 €
  • Stadtbahnstrecke C-West: Grunderneuerung Gleisanlagen Bogen Planetenring,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 449.300 €
  • Barrierefreier Ausbau der Bushaltestelle "Deisterplatz / Bornumer Str." (beidseitig) in Hannover,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 117.557 €
  • Barrierefreier Ausbau Bushaltestelle "Kröpcke" an der Georgstraße in Hannover,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 81.783 €
  • Errichtung von dynamischen Fahrgastinformationsanzeigern für die Echtzeitinformation an Bushaltestellen in der Region Hannover - Erweiterung des DFI-Systems, 4. und 5. Ausbaustufe,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 1.239.459 €
  • Barrierefreier Neubau der Buswendeanlage Pferderennbahn in Langenhagen,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 331.156 €
  • Beschaffung von 42 Stadtbahnfahrzeugen der Serie TW 4000 in den Jahren 2022-2027 (Los 1 - geplante Auslieferung ab 2025),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 72.110.267 €
  • Neubau einer P+R-Anlage am Bahnhof Sehnde,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 66.366 €

- ÖPNV-Bushaltestellen -

  • Grunderneuerung von zwei Haltestellenin der Gemeinde Uetze,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 99.000 €
  • Grunderneuerung und Neubau von zwei Haltestellen in der Gemeinde Wennigsen,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 150.000 €
  • Grunderneuerung und Neubau von sieben Haltestellen im Stadtgebiet Hannover (2),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 410.737 €
  • Grunderneuerung und Neubau von acht Haltestellen im Stadtgebiet Hannover (1),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 397.739 €
  • Grunderneuerung und Neubau von acht Haltestellen in der Region Hannover (4),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 346.500 €
  • Grunderneuerung von acht Haltestellen in der Region Hannover (2),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 371.250 €
  • Grunderneuerung von acht Haltestellen in der Region Hannover (3),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 363.000 €
  • Grunderneuerung und Neubau von acht Haltestellen in der Region Hannover (1),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 346.500 €
  • Grunderneuerung von sieben Haltestellen im Stadtgebiet Barsinghausen,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 501.642 €
  • Grunderneuerung und Neubau von vier Haltestellen im Stadtgebiet Burgdorf,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 119.250 €
  • Grunderneuerung und Neubau von vier Haltestellen im Stadtgebiet Langenhagen,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 61.500 €
  • Grunderneuerung von einer Haltestelle im Stadtgebiet Lehrte,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 45.000 €
  • Grunderneuerung von acht Haltestellen im Stadtgebiet Neustadt a. Rbge.,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 379.747 €
  • Grunderneuerung von zwei Haltestellen im Stadtgebiet Ronnenberg,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 74.250 €
  • Grunderneuerung von acht Haltestellen im Stadtgebiet Sehnde,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 186.367 €
  • Grunderneuerung und Neubau von fünf Haltestellen im Stadtgebiet Wunstorf,
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 182.250 €

- ÖPNV-Omnibusse -

  • Beschaffung von 1 Omnibus (Lehrte),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 76.440 €
  • Beschaffung von 2 Omnibussen (Steimbke),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 184.000 €
  • Beschaffung von 1 Omnibus (Sarstedt),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 97.510 €
  • Beschaffung von 40 Omnibussen (Hannover),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 4.404.000 €
  • Beschaffung von 2 Omnibussen (Isernhagen),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 184.000 €
  • Beschaffung von 15 Omnibussen (Hannover),
    voraussichtlicher Landeszuschuss: 2.086.000 €


Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung


Die voraussichtliche Gesamtsumme der Förderung hängt von der Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben ab.

Zu den im Rahmen des Niedersächsischen Gemeindeverkehrs­finanzierungsgesetzes (NGVFG) geförderten Projekten gehören neben 55 straßengebundenen ÖPNV-Projekten, wie beispielsweise Park&Ride- und Bike&Ride-Anlagen, auch 27 größere Bushaltestellen und Busbahnhöfe, 1.081 Bushaltestellen werden auf den neusten Stand gebracht und barrierefrei gestaltet.

Darüber hinaus fördert die SPD-geführte Landesregierung auch die Beschaffung von insgesamt 345 Omnibussen in den niedersächsischen Kommunen und Gemeinden.
Damit setzen wir den konsequenten Kurs fort, den wir bereits mit dem Busbeschaffungsprogramm im Jahr 2015 unter der damaligen rot-grünen Koalition eingeschlagen haben. Insbesondere freut es mich, dass wir in diesem Jahr mehr Busse mit alternativen Antrieben fördern, als je zuvor. Auch hierdurch leisten wir einen wichtigen Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz.

Weiterführende Informationen:

Vorherige Meldung: Statement der sportpolitischen Sprecherin Dunja Kreiser zum Start der nächsten Runde des Corona-Sonderprogramms für Sportorganisationen

Nächste Meldung: #lichtfenster – herzliche Einladung zur Beteiligung

Alle Meldungen