Zum Inhalt springen

1. Mai 2022: Tag der Arbeit – Zusammenhalt und Solidarität als Antwort auf Putins Krieg

Frieden, Solidarität und Zusammenhalt – der Tag der Arbeit am 1. Mai steht wie kein anderes Datum für die Werte der Sozialdemokratie. In diesem Jahr erscheinen diese Ideale noch aktueller denn je: Der brutale Angriffskrieg Putins in der Ukraine richtet sich nicht nur gegen das ukrainische Volk, sondern gegen alle offenen Gesellschaften.

Unsere Antwort darauf muss lauten: noch mehr Zusammenhalt und Solidarität. Wir stehen fest an der Seite der Ukraine und helfen ihr mit Waffenlieferungen, Geld, harten Sanktionen gegen Russland und humanitärer Unterstützung“, berichtet Doris Schröder-Köpf, SPD-Landtagsabgeordnete. In Niedersachsen sind bereits 50.000 geflüchtete Menschen, die Versorgung und ein sicheres Zuhause gefunden haben.

Die aktuelle Lage ist auch für die Bürgerinnen und Bürger belastend. Steigende Preise bringen besonders Menschen mit geringerem Einkommen in Schwierigkeiten. "Deshalb haben wir gemeinsam mit der Bundesregierung durch Maßnahmen wie dem Entlastungspaket oder Mobilitätszuschüssen für Unterstützung gesorgt. Langfristig wird der Mindestlohn von 12 Euro das Lohnniveau bei unterem Einkommen heben", so Doris Schröder-Köpf. Im Hinblick auf die Corona-Pandemie sei insbesondere an das Personal der Kranken- und Altenpflege zu denken. Die SPD-Fraktion möchte sich weiterhin für gute Rahmenbedingungen und gerechte Löhne in der Arbeitswelt stark machen.

Doris Schröder-Köpf betont auch die Chancen, die in den Veränderungen der Gegenwart stecken: "Arbeit, Klima und Wirtschaft müssen gemeinsam gedacht werden. Wir stehen vor großen Herausforderungen wie dem Klimawandel sowie der Digitalisierung. Wir wollen Wandel gestalten. Durch den Klimaschutz entstehen zum Beispiel neue Arbeitsplätze. Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern auch in diesen unsicheren Zeiten weiterhin Stabilität geben."






Vorherige Meldung: Zukunftstag im Niedersächsischen Landtag mit "Politikerinnen und Politikern von Morgen"

Nächste Meldung: Ehrenamt mit ganz viel Herz - "Doris trifft" das Mütterzentrum / Mehrgenerationenhaus e. V. in Döhren

Alle Meldungen