Zum Inhalt springen

8. März 2021: Internationaler Frauentag

Heute ist Internationaler Frauentag. Der Welttag wurde erstmals 1911 begangen, ausgelöst durch einen Vorschlag von Clara Zetkin. Am 29.8.1910 machte sie sich auf der zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen dafür stark, einen Tag einzurichten, an dem sich weltweit für Gleichberechtigung, höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen für Frauen, für ein Frauenwahlrecht sowie gegen Diskriminierung von Frauen eingesetzt wird.
Doris Schröder-Köpf Foto: Daniel Biskup

In 26 Ländern ist der Internationale Frauentag ein nationaler Feiertag, seit 2019 ist er in Berlin ein offizieller Feiertag. Häufig wird der Internationale Frauentag als Anlass für Demonstrationen und weitere Veranstaltungsformate genutzt, welche sich mit paritätischen Themen auseinandersetzen.

Auch wenn die Probleme von Frauen auf dieser Welt so plural wie diese selber sind, hat der Frauentag ein weltweit einheitliches Ziel: Gleichberechtigung.

Vorherige Meldung: Beruf und/oder Familie? - Unvereinbarkeit von Familie und Beruf bremst Gleichberechtigung aus

Nächste Meldung: Impfungen von Schulbeschäftigten starten an der Mira-Lobe-Schule in Mittelfeld

Alle Meldungen